GRÜNE erbost über Aussagen von Andreas Moses im Interview im Usinger Anzeiger vom 03.08.2019

Auszüge aus dem Interview von Henning Schenkenberg (Usinger Anzeiger) mit Andreas Moses vom Samstag, den 3. August 2019:

"Im Interview mit dem Usinger Anzeiger erklärt Moses, ein "alter Hase" der Neu-Anspacher Politik, warum er sich schon immer für Bürgernähe eingesetzt hat, eine Mitarbeit bei den Grünen nach seinem Ausscheiden aus der CDU keine Option war...."

"Als ein wichtiger Schwerpunkt wird Klima- und Artenschutz genannt. Hätten Sie sich nach Ihrem Ende in der CDU eine Mitarbeit bei den Grünen vorstellen können?

Eine Mitarbeit bei den Grünen hätte ich mir zu keinem Zeitpunkt vorstellen können. Das sind in Neu-Anspach zwar nette Herrschaften, insgesamt ist der Umwelt-, Natur und Klimaschutz für die Grünen aber ein Feigenblatt. Da geht es mehr um die Ideologie des Ausstieges aus der Kernkraft als um praktische Umsetzung von konkreten und sinnvollen Einzelmaßnahmen vor Ort. Bei der Energiewende ist die Entwicklung von Technik gefragt und keine Ideologie. man braucht bei der Energiewende einen gesunden Mix von verschiedenen Energien, insbesondere viel Biomasse und Wasserstoff. Eine einseitige Festlegung, zum Beispiel nur auf Windkraft bei der Energieerzeugung, oder auf E-Mobilität im Verkehr, lehnen wir ab. Es ist die technische Vielfalt der Lösungen gefragt."

 

Diese wirklich schon unverschämten und zudem falschen Aussagen können wir nicht unkommentiert lassen und haben mit dieser Pressemitteilung geantwortet:

 

GRÜNE erbost über Aussagen von Andreas Moses im Interview im Usinger Anzeiger vom 3. August 2019

 Zu den Aussagen von Andreas Moses über die GRÜNEN im Interview im Usinger Anzeiger vom 3. August  2019 erklärt die Fraktionsvorsitzende Regina Schirner: "Wir finden es schon sehr merkwürdig, dass Herr Moses äußert, dass "eine Mitarbeit bei den Grünen nach seinem Ausscheiden aus der CDU keine Option war", denn davon, dass es für ihn diese Option gegeben hätte, wissen wir gar nichts."

Wie kommt er also darauf, so etwas zu sagen und was bezweckt er damit? 

Regina Schirner weiter: "Wir haben ihn jedenfalls damals nicht gefragt, ob er bei uns mitmachen möchte. Auf diese Idee wären wir nie gekommen. Dazu sind unser Wähler*innenklientel, unsere Interessenlagen und vor allem unsere Arbeitsweisen zu unterschiedlich." 

Und die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Petra Gerstenberg ergänzt: "Uns GRÜNE Fraktionsmitglieder als "nette Herrschaften" zu bezeichnen, ist in der Wortwahl respektlos, ja fast schon als beleidigend aufzufassen und zu behaupten, "insgesamt ist der Umwelt-, Natur- und Klimaschutz für die Grünen aber ein Feigenblatt" ist gelinde gesagt eine Frechheit und außerdem eine Lüge. Für die GRÜNE Arbeit zu diesem Thema in Neu-Anspach gäbe es viele Beispiele zu nennen." 

"Dass diese Themen Herrn Moses in der Vergangenheit ziemlich egal waren, hat er wohl mittlerweile vergessen, aber da können wir ihm gerne auf die Sprünge helfen", so Bauausschussmitglied Cornelia Scheer. 

"Z.B. hätte er vehement dagegen angehen müssen, als in 2017 die Ausschüsse von vier auf drei verringert wurden und der ehemalige Ausschuss für "Tourismus, Umwelt, Land und Forstwirschaft" der Verringerung zum Opfer gefallen ist. Diese wichtigen Themen müssen nun nebenbei im Bauausschuss - dessen Vorsitzender Herr Moses ist - mitbehandelt werden. Leider bleiben sie dort aber immer wieder auf der Strecke."

Die GRÜNE Fraktion freut sich dennoch, dass er in der Zwischenzeit wohl doch wach geworden ist, eine Sinneswandlung vollzogen hat und sich mehr mit diesen Themen befassen will. 

"Dass er es dabei aber in einem Interview nötig hat, anstatt eigene Vorstellungen darzulegen, uns GRÜNE ohne Grund und auch noch falsch in einem negativen Licht darstellen zu wollen, zeugt wohl doch eher davon, dass bei ihm bislang alles eine leere Blase ist, von der er ablenken will", schließt Regina Schirner ab.

 



zurück

Unsere Termine

Liste 2024 KW 25 Heute
< Juni 2024 >
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

SozA

Mehr

HFA

Mehr

Fraktionssitzung

Mehr

StaV

Mehr

UmweltA

Mehr

SozA

Mehr

BauA

Mehr

HFA

Mehr

Fraktionssitzung

Mehr

StaV

Mehr

GRUENE.DE News

&lt;![CDATA[Neues]]&gt;