Antrag SPD und GRÜNE - Inschrift am Rathaus "Suchet der Stadt Bestes"

Begründung:

Seine Festrede zu 750 Jahre Anspach und Westerfeld beendete Prof. Dr. Eugen Ernst mit dem Appell an die Politik, eine Inschrift am Rathaus anzubringen: „Suchet der Stadt Bestes“.

Damit sollen alle Besucher*innen des Rathauses, alle Passant*innen und die Mitarbeitenden der Verwaltung immer wieder aufs Neue daran erinnert werden, das Beste in der Stadt und das Beste in den Menschen hier zu suchen, woher auch immer sie kommen.

Zu oft wird in diesen Zeiten das Schlechte im Menschen oder in Menschengruppen gesehen: Seien es Wähler*innen anderer Parteien, Angehörige anderer Kulturen oder Religionen, Menschen mit anderen Lebenssituationen oder anderen Meinungen – immer wieder werden schlechte Absichten unterstellt, obwohl das in den allerwenigsten Fällen zutreffend sein dürfte. Die Inschrift dient damit als Erinnerung im Alltag und Mahnung in Zeiten zunehmender Polarisierung, das Vertrauen ineinander nicht zu verlieren und die Zusammengehörigkeit innerhalb der Stadtgemeinschaft nicht zu vergessen.

 



zurück

Unsere Termine

Liste 2024 KW 28 Heute
< Juli 2024 >
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04

UmweltA

Mehr

SozA

Mehr

BauA

Mehr

HFA

Mehr

Fraktionssitzung

Mehr

StaV

Mehr

UmweltA

Mehr

SozA

Mehr

BauA

Mehr

HFA

Mehr

GRUENE.DE News

&lt;![CDATA[Neues]]&gt;

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]